Zur Startseite

Zehensocken – gemacht für fünf Zehen

Gute Schuhe und hochwertige Socken sind nicht nur für Personen wichtig, die beispielsweise im Beruf viel gehen oder stehen müssen. Qualität bedeutet nicht nur hohen Tragekomfort, sondern auch, Druckstellen, Blasen, Fehlhaltungen und dergleichen zu vermeiden. Gute Schuhe und Socken lohnen sich. Ob in der Freizeit oder beim Sport: gute Trageeigenschaften machen sich spürbar bemerkbar.

Natürlich sind die Zehensocken die passenden Socken für Zehenschuhe. Und gerade dann, wenn es etwas kühler ist, leisten sie sehr gute Dienste als Innenkleid der Barfußschuhe. Während aber in Zehenschuhe nur Zehensocken passen, können die Zehensocken für viele, viele andere Schuhe oder zum Barfußlaufen genutzt werden. Die Socken, die hierzulande oft noch als außergewöhnlich betrachtet werden, haben ein paar tolle Eigenschaften.

Wer gerne in der eigenen Wohnung/Hause ohne Schuhe unterwegs ist, findet mit Zehensocken die perfekte Mischung aus Barfußgefühl, Zehen-Beweglichkeit und warmen Füßen. Doch auch im normalen Schuhwerk getragen, bestechen Zehensocken durch ihre besonderen Eigenschaften gegenüber „normalen“ Socken und bieten ein sehr angenehmes Tragegefühl. Welche Vorteile Zehensocken gegenüber anderen Socken bieten und für welche Aktivitäten sie sich besonders eignen, erläutere ich hier.

Zehensocken gibt es in vielen Ausführungen, Längen und Varianten, für Herren, Damen, Kinder, und natürlich zu verschiedensten Anlässen vom Marathon-Laufen bis zum Geschäftsleben (z.B. Zehensocken aus Seide).

Für Füße mit individuellen Ansprüchen

Die Idee, Socken entsprechend der Fußform zu gestalten, ist nicht neu. Der logische nächste Schritt ist natürlich die perfekte Anpassung der Fußbekleidung auf alle fünf Zehen: Die Zehensocke. Gute Zehensocken zeichnen sich dabei durch das Fehlen von störenden Nähten aus. Menschen mit empfindlicher Haut an den Füßen und Diabetikern wird dies sehr entgegenkommen, denn unangenehme Druckstellen und Eindrücke in der Haut werden damit minimiert. Einige generische Zehensocken werden in einer Einheitsgröße produziert; meist können Sie aber entsprechend der eigenen Schuhgröße wählen.

Zehensocken kaufen – worauf ist zu achten?

Falls Du schon Zehenschuhe hast und die passenden Socken suchst oder gerade das ganze Thema gerade erst kennelernst, ein paar kleine Tipps.

Für Zehenschuhe Kenner würde ich sagen: Auf einigermaßen dünne Socken achten, damit für die Zehen auch mit Socke weiter genug Platz ist. Gerade bei Läufern und Laufsocken empfiehlt es sich, mit den dafür konzipierten Modellen etwas zu testen, da auch Reibung und andere Eigenschaften beim Sport-Einsatz einfach wichtig sind.

Wer noch nie Zehensocken getragen hat, wird beim ersten Anprobieren schnell feststellen, dass es schlicht anders und ungewohnt ist. Das Anziehen ist zugegeben ein wenig mühsam(er), gerade wenn die Socken frisch gewaschen sind und sich die Fasern etwas zusammengezogen haben.

Mit etwas Übung finden die fünf Zehen aber ihre Taschen. Augenblicklich ist diese seltsame Trennung zwischen den Zehen zu spüren. Das kennt man so nicht, es ist aber bereits einer der wichtigen Vorteile der „Toe Socks“, weil so das Fußklima deutlich verbessert wird. Die minimale Spreizung ist ebenfalls gesund für unsere oft zusammengedrückten Zehen.

Wenn Sie das erste Mal Zehensocken kaufen oder online bestellen, empfiehlt es sich, wenn möglich, ein paar verschiedene Stärken, im Sinne der Dicke des Materials zu testen. Wie auch bei konventionellen Socken gibt es von den „unsichtbaren“ Zehen-Füßlingen, die im Halbschuh verschwindend bis zum Kniestrumpf fürs Wandern o.ä. alles, was man sich wünschen könnte.

Die meisten Zehensocken sind unisex, also für Damen und Herren gleichermaßen geeignet. Es gibt aber auch z.B. Yoga Zehensocken speziell für Damen. Bei Knitido und anderen Marken entscheidet die Schuhgröße über Herren oder Damen, der Schnitt bzw. die Form ist gleich.

Noch ein paar Worte zu Preisen und Preisunterschieden: Wer nun ein Paar Zehensocken kaufen möchte, findet eine große Auswahl an Modellen, zu deutlich unterschiedlichen Preisen. Ich habe selbst die günstigen Varianten um die 3 € und auch Modelle um die 10 € oder mehr gekauft und probiert. Was auffällt – und das gilt für die gewöhnlichen Schlauchsocken auch –, sind Passform und Tragekomfort. Die günstigen Zehensocken waren nur vor dem ersten Waschen flauschig. Außerdem waren diese Modelle in einer one-size-fits-all Einheitsgröße. In der mittleren bis höheren Preisklasse dagegen, sind die Zehensocken auf die Fußgröße abgestimmt. Ein weiterer Punkt ist die eingestrickte Ferse (manchmal auch nur als „mit Ferse“ ausgewiesen). Und eigentlich klar, aber wert, es nochmal explizit zu erwähnen: Bei guter Qualität der verwendeten Materialien bleiben die Socken weich und flauschig, auch nach dem Waschen. Und das wiederum erleichtert das Anziehen.

Beim Zehensocken kaufen also wie sonst auch: Qualität kostet ein bisschen mehr, macht sich aber auch spürbar bemerkbar und Sie haben mehr und länger von ihren Zehensocken.

Vorteile von Zehensocken

Zehensocken sorgen für ein verbessertes Fußklima. Es kommt mehr Luft an und zwischen die Zehen. Jeder Zeh wird einzeln umfasst, so dass diese Socken mit Handschuhen vergeichbar sind. Deshalb sind Zehensocken auch für Menschen, die oft zu kühle Füße haben, sehr zu empfehlen. Die Schweißbildung wird im Vergleich zu konvetionellen Schlauchsocken reduziert, weil die fünf Zehen durch den Sockenstoff voneinander getrennt sind. Dadurch kann die Feuchtigkeit auch besser abtransportiert werden und bei guten, also atmungsaktiven Schuhen besser entweichen.

Ob die Socken nun im Haus oder in Kombination mit traditionellem Schuhwerk getragen werden, ihre angenehmen Trageigenschaften werden von langjährigen Nutzern nicht nur in Kombination mit Zehenschuhen gegenüber „normalen“ Socken stets gelobt. Das macht Zehensocken ideal für Alltag, Sport und Freizeit.

Positive Eigenschaften der Zehensocken im Überblick:

  • Wärmere Füße und Zehen durch angeregte Durchblutung
  • Hygienische Füße durch besseres Fußklima und verringerte Schweißbildung (bessere Absorption von Feuchtigkeit zwischen den Zehen)
  • Fußmuskulatur wird aktivert und gekräftigt
  • Besseres Bodengefühl (Bodenfeedback) und Abrollverhalten
  • Mehr Gefühl und Gespür für den eigenen Fuß / die einzelnen Zehen
  • Weniger Reibung, da sich die sich Zehensocken auch beim Laufen nicht so leicht verdrehen
  • Natürliche, leichte Spreizung der Zehen

Zehensocken für den Sport

Die Zehensocken haben einige Eigenschaften, die gerade während sportlicher Aktivität zum Tragen kommen. Dazu zählen die Beweglichkeit aller fünf einzelnen Zehen, klimatische Aspekte in Bezug auf Schweißbildung und die Tatsache, dass die Zehen einzelen verpackt besser Feedback von Boden und Untergrund an unser Gehirn geben können. Wir spüren unsere Füße anders und intensiver.

Hersteller wie Knitido bieten für Sport besondere Varianten ihrer Zehensocken an, die Knitido Performance-Zehensocken. Je nachdem, welche Art von Aktivität Sie gerne ausüben, können Zehnensocken mehr oder weniger gepolstert sein, eine unterschiedliche Länge haben, als Kompressionsstrümpfe eingesetzt werden, usw. Die meisten Zehensocken für den Sport sind für Herren und Damen gleich, also unisex.

Sport Zehensocken gibt es für die Bereiche:

  • Laufen, Running, Joggen, Marathon
  • Wandern, Track & Trail, Hiking
  • Yoga, Pilates

Kinder lieben Zehensocken

Große Begeisterung für die besonderen Socken kommt bei Kindern auf. Ich habe selbst mehrmals die Erfahrung gemacht, dass gerade Kinder mit Neugier und Begeisterung auf die andersartigen Strümpfe reagieren. Da heißt es dann oft, „Zehensocke? Die will ich auch, bitte!“. Und das ist gut, denn die Zehensocken ermuntern zum Zehenwackeln und erhalten so wunderbar die Beweglichkeit der kindlichen Füße.

Sobald Kinder in dem Alter sind, in dem sie aktiv laufen, können Söckchen dann auch mal fünf-fingrig sein.

ABS Zehensocken für Kids

ABS Zehensocken für Kids Schwarz
ABS Zehensocken für Kids Bunt
  • Modell für: Kinder
  • Geeignet für: Freizeit
  • Größen: 29 - 34
  • UVP: 14,90 €
  • Preis auf Amazon.de: ab 14,90 
Bei Amazon.de ansehen

Für Kids sind Zehensocken mit ABS (Anti-Rutsch Gummierung) ideal für zu Hause. Als Alternative zum Tragen von Hausschuhen in Form von Schlappen haben die Toe Socks einige Vorteile; gut für Füße, Zehen und Fußmuskulatur.

Materialien

Bei Zehensocken ist es nicht viel anders als bei den normalen Socken auch: Baumwolle macht oft den Hauptanteil am Material aus. Dazu kommen Polyacryl, Nylon, Polyesters, Elastan und ähnliche.

Bio-Baumwolle

Zehensocken aus Bio-Baumwolle? Ja, die Alternative gibt es. Auch hier sollten Sie bei Knitido schauen, die Serie heißt „Natural Organics”. Zusammensetzung: 83% Baumwolle, 10% Nylon, 5% Polyester, 2% Elastan.

Leinen

Aber ein paar Ausnahmen sollten auch hier erwähnt werden. Die Zehensocken mit einem Anteil Leinen, z.B. die Knitido Naturals, mit 53% Baumwolle, 22% Leinen, 18% Nylon, 5% Polyester, 2% Elastan.

Bambus

Oder wie wäre es mit Bambus-Fasern? Genauer: Viskose aus Bambus. Waschbar bis 60 °C. Exakte Zusammensetzung: 40% Baumwolle, 39% Viskose, 16 % Nylon, 2% Polyesther, 2% Elastan.

Angora

Weich und flauschig, ideale Wohlfühl-Zehensocken. Fünf warme Zehen für alle! Diese Zehensocken sind brauchen ein wenig Pflege. Waschbar bis 30 °C, kein Wäschetrockner, kein Bügeleisen. Im Detail: 34% Angora, 32% Polyacryl, 24% Nylon, 9% Wolle, 1% Elastan.

Zehensocken pflegen und waschen

Wer seine Zehensocken erst einmal liebgewonnen hat und sie möglichst lange genießen will, sollte ein paar Pflegehinweise beachten, um ihre Lebensdauer zu erhöhen. Ihre Zehen werden es Ihnen danken.

Natürlich waschen Sie Zehensocken genauso wie andere Socken aus Baumwolle oder synthetischem Material. Je nach Anteil der Baumwolle, können die Zehensocken also mit den normalen Socken kombininert in die Waschmaschine.

Fußnägel kurz halten

Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass Zehensocken etwas empfindlich(er) auf hervorstehende Fußnägel reagieren. Das hängt damit zusammen, dass die Zehen eben einzeln von Stoff umfasst sind und dieser recht stramm sitzt. Ein langer Fußnagel, z.B, an der großen Zehe, reibt so beim Gehen und Joggen am Stoff. Das kann mit etwas Zeit und viel Bewegung dazu führen, dass der Nagel ein Loch in die Socke „schneidet”.

Persönlich hatte ich mit den anderen Zehen noch keine Probleme, vermutlich da dort der Abstand zum vorderen Rand der Schuhe ein paar Millimeter mehr Luft hat.

Lose Fäden in Ruhe lassen

Je nach Marke, Material und Art der Herstellung findet man auf der Innenseite von Zehensocken lose Fäden. Diese werden teilweise mit der Hand von außen nach innen gezogen und versteckt. Diese losen Fäden sollten Sie nicht abschneiden. Nomrmalerweise spüren Sie die Fäden nicht; sie sollten gar nicht stören. Wer aber die Socken mal auf links dreht und die Fäden sieht, kommt vielleicht auf die Idee, zur Schere zu greifen. Schneiden Sie wenn möglich nichts ab. Es könnte dazu führen, dass sich die Zehensocken auftrennen.

Sachte an- und ausziehen

Wenn Sie in Ihre Zehensocken schlüpfen, ist es ratsam, den Stoff nicht zu stark oder „mit Gewalt” über die Zehen zu ziehen. Der Zug auf den kleinen Zehentaschen ist relativ hoch. Mit etwas Geduld schonen Sie die Zehensocken hier.

Beim Ausziehen ist es hilfreich, die Socke zuerst über die Ferse zu ziehen und dann vorsichtig aus den fünf Zehen zu schlüpfen. Sind die Zehensocken noch vollständig am Fuß und man zieht einfach stark vorne an den einzelnen Zehentaschen, kann der Stoff gegebenenfalls dieser Belastung nicht (mehr) gewachsen sein und Nähte könnten reißen.

Waschen im Wäschesäckchen

Wer ein Wäschesäckchen hat und seine Zehensocken besonders schonen will, kann diese darin in die Waschmaschine geben. Das verhindert auch, dass sich Flusen in den kleinen Zehen sammeln.

Waschen bis 60 Grad

Je nach Hersteller, Material und Modell sind manche Zehensocken, vor allem die für den Sport geeigneten, bis 60 Grad in der Waschmaschine waschbar. Alle anderen lassen sich problemlos bei 30 - 40 Grad ebenfalls in der Maschine waschen.

Knitido Zehensocken

Knitido ist einer der größten Hersteller und Entwickler von Zehensocken. Das Familienunternehmen wurde vor mehr als 30 Jahren gegründet und hält mittlerweile 25 Patente für Fertigungsverfahreung von Zehensocken. Knitido ist davon überzeugt, dass Zehensocken die besserenSocken sind; oder genauer, dass ihre Produkte die Gesundheit und das Wohlbefinden der Träger und Trägerinnen fördern.

Produziert werden die Knitido Zehensocken ausschließlich in Japan. Dort arbeiten ca. 60 Angestellte in der Präfektur Wakayama fleißig und aufmerksam an den „anderen Socken”.

Kinitido betreibt auch ein Ladengeschäft in Berlin an der Schönhauser Allee. Es ist „das einzige Fachgeschäft für Zehensocken in Europa”.

Knitido „Everyday”

  • Knitido Essentials (Baumwolle)
  • Knitido Naturals
  • Knitido Kids Rainbow (bunte Modelle für Kinder mit ABS)
  • Knitido Silkroad Zehenstrümpfe aus Seide
  • Knitido Business Line (Zehensocken aus Supima-Baumwolle; 82% Baumwolle, 16% Nylon, 2% Elastan)
  • Tabi Socken

Knitido „Performance”

  • Knitido Track & Trail
  • Knitido Lauf
  • Knitido Kompression
  • Knitido Sport & Outdoor

Knitido „Wellness”

  • Yoga, Pilates, Massage
  • Naturals
  • Winter

Knitido „Dr. Foot”

  • Hallux Valgus
  • Antibakteriell

Injinji Zehensocken

Injinji, das sind Performance-Zehensocken, die nahtlos verarbeitet sind. Das Produkt aus den USA spricht klar Sportler an, die Zehensocken zum Laufen, Joggen oder im Wintersport einsetzen. 1.000 Kilometer sollen die Zehensocken dabei durchhalten.

Schon seit 2009 kooperiert Injinji direkt mit Vibram FiveFingers. Die meisten der zahlreichen Modelle sind aus einem Mix synthetischer Materialien: Coolmax, Nylon und Lycra. Es werden jeweils die Größen S (37 - 40), M (40,5 - 44) und L (44.5 - 47) angeboten.

Das sind die Modell-Serien und Ihr jeweiliger Zweck bzw. bevorzugtes Einsatzgebiet:

  • Injinji Run No-Show: knöchelfreie Zehensocken, die kaum aus dem Schuh ragt für Laufen und Joggen
  • Injinji Run Mini-Crew: halbhohe Zehensocken, ebenfalls für Laufsport
  • Injinji Trail: erhältlich in zwei Höhen, gemacht für Wandern und Trail-Runnning und Trekking
  • Injinji Compression: Kompressions-Strümpfe für Athleten
  • Injinji Outdoor: dickere und wärmere Variante
  • Injinji Snow: gehen bis knapp unters Knie und hüllen damit die untere Hälfte der Beine komplett ein, für warme Füße und Zehen im Schnee

Vibram

Neben der Kooperation mit Injinji hat Vibram nicht nur Zehenschuhe, sondern auch ein paar eigene Modelle der Zehensocken im Angebot. Darunter sogar ganz auch das Material Merino-Wolle, genannt „Zehensocken Vibram Crew“.

Ansonsten gibt es mittelhohe Varianten, die den Knöchel verbergen, kurze, die in den Schuhen quasi verschwinden und ganz flache, die selbst in den Ballerina-Schuhe unsichtbar bleiben, genannt „Ghost“. Hier zu erwähnen: Auch die Ghost Modelle von Vibram sind für Damen und Herren gleichermaßen, also unisex.

Toesocks by Korimp

Korimp, das sind Zehensocken aus Deutschland. Die Merkmale der Toesocks von Korimp sind:

  • Eine eingestrickte Ferse.
  • Nahtlos gestrickt und hoch elastisch für perfekten Tragekomfort.
  • Material-Zusammensetzung: 80 % Baumwolle, 15 % Polyamid, 5 % Elastan für den Bund.
  • Die Korimp Socken sind bis 40 Grad waschbar (farbige Varianten), 60 Grad bei den weißen Modellen.

Preislich liegen die Korimp Zehensocken regulär zwischen 5,50 € und 9,95 €. Im Sale gibt es aber auch mal 3 Paar für 6,50 €.

Die Toesocks by Korimp sollten auch für Zehenschuhe passen, man sollte nur bei den gestrickten Socken nicht hauchdünne Passform erwarten.

Tabi Zehensocken

Die Tabi sind traditionelle japanische Socken für Damen, Herren und Kinder. Sie sind knöchelhoch und der große Zeh ist von den restlichen Zehen abgetrennt. Dies erlaubt es, die Tabi in Kombination mit tradionellen japanischen Sandalen zu tragen, den Zori und Geta. Diese haben eine Schnurführung zwischen Großzehe und der ersten Zehe, wie die heute auch im Westen recht verbreiteten Flipflops.

Tabi Socken sind in gewisser Weise die Vorläufer der heutigen Zehensocken. Die Beweglichkeit der Zehen und die Standfestigkeit werden bereits mit Tabi Socken oftmals als besser empfunden. Natürlich lassen sie sich hervorragend in jedem konventionellen Schuh, aber eben auch in FlipFlop Sandalen tragen. Da die Tabi aber nicht alle Zehen voneinander trennen, sind sie für Zehenschuhe ungeeignet.